Serienausgleich in Geleen

𝗦𝗻𝗮𝗰𝗸𝗽𝗼𝗶𝗻𝘁 𝗘𝗮𝘁𝗲𝗿𝘀 𝗟𝗶𝗺𝗯𝘂𝗿𝗴 - 𝗘𝗚 𝗗𝗶𝗲𝘇-𝗟𝗶𝗺𝗯𝘂𝗿𝗴 𝟮:𝟱 (𝟭:𝟰,𝟭:𝟬,𝟬:𝟭)

Im Gegensatz zum Hinspiel am Freitagabend erwischten die Rockets in Geleen einen wesentlich besseren Start, hatten bei Thomas Lichnovskys Ping-Pong-Tor (9.) und Alexander Seiferts abgefälschtem Schuss in Überzahl (12.) das nötige Glück auf ihrer Seite und mit Markus Ekholm Rosén, der mit einer Fangquote von 96,0 % glänzen konnte, einen bärenstarken Rückhalt. Der schwedische Schlussmann war im ersten Abschnitt lediglich bei Tijn Jacobs Treffer (13.), den die EGDL aber postwendend durch Nils Wegner konterte (14.), machtlos. Als Jason Lavallée bei angezeigter Strafe auf 4:1 erhöhte (18.), war erstmals ein drittes Spiel am Heckenweg in realistischer Reichweite.

Die kritischste Phase hatten die Rockets im zweiten Abschnitt zu überstehen, als die Niederländer alles nach vorne warfen und die Mannschaft von Headcoach Arno Lörsch teilweise im eigenen Drittel einschnürte. Bei 21:5 Abschlüssen für die Gastgeber hatte Ekholm Rosén alle Hände voll zu tun, musste aber nur den Schuss des im Slot freistehenden Lars van Sloun passieren lassen (29.).

Mit Glück und Geschick rettete sich die EG Diez-Limburg in die Kabine, zeigte in den letzten 20 Minuten eine taktisch abgeklärte Leistung und ließ nicht mehr viel anbrennen. Ex-Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel zog noch den Keeper zu Gunsten eines weiteren Feldspielers, aber Hugo Turcottes Empty-Net-Goal tütete den 5:2-Auswärtssieg und das entscheidende Aufeinandertreffen vor heimischen Publikum ein.

EG Diez - Limburg: Ekholm Rosén (Kapicak) - Reuner, Valenti, Gutjahr, Kristic, Lachmann, Seifert, Minaychev - Lichnovsky, Kurth, Wegner, Lavallée, Firsanov, Piskowazkow, Lehtonen, König, Lademann, Karpenko, Grund, Turcotte

Schiedsrichter: Chris Van Grinsven

Zuschauer: 403

Tore:

0:1 Lichnovsky (Kurth, Grund) (08:26)
0:2 Seifert (Kurth, Lichnovsky) (11:41) PP1

1:2 Jacobs (Forrest, Fadyeyev) (12:39)
1:3 Wegner (Lehtonen, Seifert) (13:20) GWG

1:4 Lavallée (Seifert, Kurth) (17:47)
2:4 Van Sloun (Van Espen, Gielen) (28:33)
2:5 Turcotte (Seifert, Kurth) (58:45) PP1, ENG

Schussverhältnis: 50:32 (17:15,21:5,12:12)

Bullies: 27:30 (9:11,10:12,8:7)

Goalies: Ansems 11 von 15 (73,3 %) - Mollen 16 von 16 (100 %) / Ekholm Rosén 48 von 50 (96,0 %)

Strafen: Geleen 8 / EGDL 8

📸#egdl#wirliebeneishockey#rocketssupporter2017#rocketsfantv#beneleague#playoffs