NEWS

Nils Krämer: „Bleibe weiterhin ein Teil der Rockets!“

„Irgendwie komme ich hier nicht mehr weg.“ Ein Satz, gesagt von Nils Krämer im Rockets-Podcast „2 Minuten Beinstellen“. Das war im September 2020. Und am „nicht wegkommen“ hat sich nach wie vor nichts geändert. Dennoch heißt es Abschied nehmen von der dienstältesten Rakete – zumindest sportlich: Nils Krämer, der vor fünf Jahren zwei Wochen vor Konstantin Firsanov zur EGDL stieß, beendet seine aktive Karriere und wird nicht mehr für das Oberliga-Team auflaufen. Der 25-Jährige wird sich aber weiterhin für die EGDL engagieren, übernimmt unter anderem die 1b und bleibt als Coach auch im Nachwuchs der EG Diez-Limburg aktiv.
Weiterlesen

Rockets: Finale Testspiele vor dem Saisonstart

Zwei Mal wird die EG Diez-Limburg noch testen, dann starten die Rockets in die neue Saison in der Oberliga Nord. Der letzte Test vor heimischen Fans findet am Freitag statt, wenn die EGDL um 20 Uhr den starken mit Den Haag aus den Niederlanden eines der stärksten Teams aus der BeNe-League empfängt. Am Sonntag reist die Mannschaft von Cheftrainer Jeffrey van Iersel dann zum Süd-Oberligisten Höchstadt Alligator, Spielbeginn ist 18 Uhr.
Weiterlesen

Rockets gewinnen Test bei Zweitligist Bad Nauheim

Ergebnisse sind in der Vorbereitung eher zweitrangig - mal verlierst du, mal gewinnst du. Viel wichtiger sind in der Regel die Erkenntnisse, die der Trainer aus den gezeigten Leistungen ziehen kann, und der Lerneffekt für die Mannschaft. Und doch sagt Jeffrey van Iersel: „Ich hasse es zu verlieren.“ Am Sonntagabend wird er gut schlafen können, denn der neue Rockets-Cheftrainer hat mit seiner Mannschaft einen Achtungserfolg eingefahren mit dem 4:3-Auswärtssieg nach Penaltyschießen beim DEL2-Ligisten EC Bad Nauheim. Matchwinner für die EGDL: die Mannschaft!
Weiterlesen

Gute Ansätze trotz Niederlage gegen Höchstadt

Das Testspiel gegen den Oberligisten Höchstadt Alligators beschwerte der EG Diez-Limburg wichtige neue Erkenntnisse. Der Halbfinalist der Vorsaison aus dem Süden zeigte den Rockets sehr gut auf, woran das Team zu arbeiten hat. Dass die Partie am Ende mit 2:4 verloren ging, hatte eher statistischen Wert. Richtig wertvoll war dagegen das Gefühl, endlich wieder vor Fans spielen zu dürfen und gleich so toll von den eigenen Anhängern unterstützt zu werden. Das hat allen Beteiligten spürbar gut getan.
Weiterlesen