Die Rockets geben den Abgang von Alexander Seifert bekannt.

DieRockets geben den Abgang von Alexander Seifert bekannt.  

 
Das irgendwann der Tag kommt war eigentlich jedem klar, dennoch hätte genau dieser Tag sich noch etwas Zeit lassen können. 
Er war nun 3 Jahre Spieler, Teamkamerad, Auszubildender und Freund. 
Alexander Seifert wird kommende Saison nicht mehr für die EG Diez Limburg auflaufen und schließt sich einem anderen Verein aus der Oberliga Nord an. Wie in den meisten Fällen, verlässt auch er den Heckenweg im Guten, ohne Groll, ohne Zwist. 

 
2019 kam Seifert aus Leipzig nach Diez in die Regionalliga West. Insgesamt 93 Pflichtspiele hat er für die Rockets erfüllt, 93 Mal verteidigt, gekämpft, geflucht und gefeiert. Daraus resultierten 72 Punkte, eine saubere Leistung für einen defensiven Spieler, der aber auch austeilen konnte, dafür sprechen die 114 Strafminuten. 
 

Alexander Seifert über sein Ausscheiden bei der EGDL: „Als Erstes möchte ich Willi Lotz danken, denn er war es, der mir ermöglicht hat, Eishockey und Ausbildung zu verbinden. Es gab mit der EGDL in den vergangenen 3 Jahren viele Höhen und Tiefen. Wir hatten eine sehr erfolgreiche Saison in der Regionalliga, welche Corona zerstört hat. Wir hatten eine geile erste Saison in der Oberliga, konnten so manchen Verein ärgern, aber auch hier hat uns Corona das Saisonende kaputtgemacht. Die letzte Saison war in allen Belangen nicht gut, darüber muss man keine großen Worte verlieren, sondern einfach abhaken und hinter sich lassen.“ 
 

Seifert verdeutlicht nochmal, dass es keine Trennung im Bösen war: „Für kommende Saison habe ich mich nicht gegen Diez-Limburg entschieden, sondern einfach nur für einen neuen Verein, nochmal für ein neues Erlebnis.“ 
 

Lieber Alex, es waren tolle Jahre mit dir und wir möchten ganz herzlich Danke sagen. Da wir wissen, dass du auch hier noch eine Wohnung haben wirst, freuen wir uns dich zwischendurch mal wieder zu sehen, wenn es der Spielplan hergibt.