Es ist die Schlüsselpositionen im Eishockey – und den Rockets ist es gelungen, sie erneut mit einem Hochkaräter zu besetzen.

Jan Guryca hat seinen Vertrag beim Neu-Oberligisten um zwei Jahre verlängert. Der langjährige DEL- und DEL2-Keeper führt das Torhütertrio bei der EG Diez-Limburg an. Dazu haben sich die Raketen auch dahinter breit aufgestellt: Tim Stenger hat seinen Vertrag ebenfalls verlängert, dazu wechselt der 21-jährige Louis Busch vom Oberligisten Hannover Indians an die Lahn. Bei ihren Personalplanungen setzen die Rockets ihren bereits in den vergangenen Jahren eingeschlagenen Weg fort, den Spielern nicht nur eine sportliche, sondern auch eine berufliche Perspektive zu bieten.

20200620a

 
Jan Guryca
 
Eigentlich war die Entscheidung gefallen: Oberliga? Nicht mit Jan Guryca! „Mein erster Gedanke war grundsätzlich, den Weg nicht mehr mitzugehen, weil ich ja eigentlich nicht mehr diesen Aufwand betreiben wollte. Aber dann habe ich gemerkt, dass ich dem Eishockey einfach noch nicht Tschüss sagen kann.“ Der 37-Jährige, in der abgelaufenen Saison bester Keeper der Regionalliga West, bekam im Frühjahr zahlreiche Angebote anderer Vereine. „Ich habe mich dann aber mit meiner Familie abgestimmt und die für mich beste Option gewählt – und das sind die Rockets.“
 
„Ganz ehrlich, da fehlen mir fast schon die Worte“, sagt Rockets-Trainer Arno Lörsch zum Verbleib von Guryca. „Jan ist die perfekte Lösung für diese Position. Er kann enge Spiele entschieden. Er ist der Typ Mensch und Spieler, der uns bei der Herausforderung Oberliga ideal helfen kann. Ein absolut starkes Signal von ihm, bei der EGDL zu verlängern. Das zeigt, dass er sich bei uns wohl fühlt und Fuß gefasst hat. Und wer Jan kennt, der weiß, dass er diese neue Aufgabe mit vollem Einsatz und mit absoluter Leidenschaft angehen wird.“
 
„Ich mache das entweder richtig oder gar nicht“, unterstreicht auch Guryca. „Ich bin absolut heiß darauf, mit den Rockets anzugreifen. Natürlich wissen wir alle nicht genau, was da auf uns zukommt. Klar weiß ich, wie es ist, professionelles Eishockey zu spielen. Aber die Oberliga mit ihren neuen Strukturen wird sicherlich viele neue Aspekte bringen. Ich freue mich auf das Niveau, auf mehr Zuschauer, darauf, dass meine Familie jedes Auswärtsspiel im Internet verfolgen kann. Es sind viele kleine Dinge, auf die ich mich jetzt schon sehr freue.“
 

20200620a

Tim Stenger
 
„Ich habe mich vergangene Saison in Diez/Limburg sehr wohl gefühlt und habe wieder richtig Spaß am Eishockey gefunden“, sagt Stenger, der in sein zweites Jahr bei den Rockets geht. „Wir hatten eine tolle Mannschaft und wir werden auch nächstes Jahr ein klasse Team haben, in denen ich auch mit einigen wirklich guten Freunden zusammenspielen kann. Daher freue ich mich darauf, wieder höherklassig zu spielen. Wir alle wissen, ab sofort ist jedes Spiel ein großer Kampf.“ Stenger spielte bereits in den Jahren 2013/14 und 2014/15 zwei Jahre mit Nordhorn in Deutschlands dritthöchster Liga.
 
Für den Keeper ist es aber nicht nur die sportliche Herausforderung, die ihn bei den Rockets hält. Der 24-Jährige hat im Juni ein Duales Studium bei EGDL-Sponsor Provadis begonnen. „Mein herzlicher Dank geht da an Marko Litzinger von Provadis, der mir auf diesem Weg sehr geholfen hat. Ich kann mich sowohl beruflich als auch sportlich hier weiterentwickeln – und das in einem Umfeld, in dem ich mich sehr wohl fühle. Das ist für mich die ideale Konstellation.“ Stenger wird sich zudem auch als Trainer im Nachwuchs der Rockets engagieren.
 
„Tim hat sich vom ersten Tag an wirklich wohl gefühlt, das hat er immer wieder gesagt“, freut sich auch Arno Lörsch über den Verbleib des Keepers. „Er verlegt nun seinen Lebensmittelpunkt noch stärker in Richtung Job und Sport bei den Rockets. Tim hat sich in der vergangenen Saison sofort in seiner Rolle an der Seite von Jan Guryca zurechtgefunden und war immer ein sehr zuverlässiger Back-up. Ich freue mich sehr, dass er bleibt und ein Teil unseres Torhütertrios ist. Wir können uns da auf Jungs freuen, die sich nichts schenken und dennoch harmonisch gemeinsam für den Erfolg des Teams arbeiten werden.“
 
 

20200620a

 
Louis Busch
 
Der jüngste im Torhütertrio der Rockets ist Louis Busch (21) . Ausgebildet im Nachwuchs in Bietigheim-Bissingen und in Mannheim, stand der Keeper zwei Spielzeiten in Kanada und den USA auf dem Eis, bevor er in der vergangenen Saison zu den Hannover Indians in die Oberliga Nord wechselte. Dort war es für ihn schwer, hinter dem DEL2-erfahrenen Philip Lehr (wechselt zur neuen Saison nach Weiden in die Oberliga Süd) und dem Deutsch-Kanadier Kristian Hufsky (wechselt zur neuen Saison in die DEL2 nach Landshut) zum Zuge zu kommen.
 
„Louis ist ein junger Keeper, auf den ich mich sehr freue“, sagt EGDL-Trainer Arno Lörsch. „Sicherlich hatte er bei diesen Konkurrenzkampf in Hannover in der vergangenen Saison ein bisschen Pech, dass er nicht so zum Einsatz gekommen ist. Bei uns aber wird er eine neue Chance bekommen, genau das abzurufen, was er kann. Und natürlich hat er die Möglichkeit, an der Seite von Jan Guryca eine Menge zu lernen. Er hat einen höheren Anspruch an sich selbst als das, was er vergangene Saison in Hannover zeigen konnte. Ein Torhüter mit Zielen und Visionen. Für mich eine sehr gute Lösung. Er wird seinen Weg gehen.“
 
„Ich freue mich auf den nächsten Schritt in meiner Entwicklung“, sagt Busch. „Ich konnte in Hannover schon ein bisschen Erfahrung sammeln, auch wenn es an der Spielzeit gemangelt hat. In den Gesprächen mit Arno Lörsch habe ich sehr schnell das Vertrauen gespürt. Und der Trainer hat sofort mit offenen Karten gespielt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jan und Tim und bin mir sicher, dass wir das Potenzial haben, mit Diez-Limburg eine gute Oberliga-Saison zu spielen.“
 

20200620a

Jan Guryca bei Eliteprospects / Jan Guryca bei Rodi DB

20200620a

 
 
Paukenschlag im Kasten: Guryca bleibt! Stenger bleibt! Busch kommt!
EG Diez-Limburg·Samstag, 20. Juni 2020·6 Minuten44 Mal gelesen
Es ist die Schlüsselpositionen im Eishockey – und den Rockets ist es gelungen, sie erneut mit einem Hochkaräter zu besetzen. Jan Guryca hat seinen Vertrag beim Neu-Oberligisten um zwei Jahre verlängert. Der langjährige DEL- und DEL2-Keeper führt das Torhütertrio bei der EG Diez-Limburg an. Dazu haben sich die Raketen auch dahinter breit aufgestellt: Tim Stenger hat seinen Vertrag ebenfalls verlängert, dazu wechselt der 21-jährige Louis Busch vom Oberligisten Hannover Indians an die Lahn. Bei ihren Personalplanungen setzen die Rockets ihren bereits in den vergangenen Jahren eingeschlagenen Weg fort, den Spielern nicht nur eine sportliche, sondern auch eine berufliche Perspektive zu bieten.
Jan Guryca
Eigentlich war die Entscheidung gefallen: Oberliga? Nicht mit Jan Guryca! „Mein erster Gedanke war grundsätzlich, den Weg nicht mehr mitzugehen, weil ich ja eigentlich nicht mehr diesen Aufwand betreiben wollte. Aber dann habe ich gemerkt, dass ich dem Eishockey einfach noch nicht Tschüss sagen kann.“ Der 37-Jährige, in der abgelaufenen Saison bester Keeper der Regionalliga West, bekam im Frühjahr zahlreiche Angebote anderer Vereine. „Ich habe mich dann aber mit meiner Familie abgestimmt und die für mich beste Option gewählt – und das sind die Rockets.“
„Ganz ehrlich, da fehlen mir fast schon die Worte“, sagt Rockets-Trainer Arno Lörsch zum Verbleib von Guryca. „Jan ist die perfekte Lösung für diese Position. Er kann enge Spiele entschieden. Er ist der Typ Mensch und Spieler, der uns bei der Herausforderung Oberliga ideal helfen kann. Ein absolut starkes Signal von ihm, bei der EGDL zu verlängern. Das zeigt, dass er sich bei uns wohl fühlt und Fuß gefasst hat. Und wer Jan kennt, der weiß, dass er diese neue Aufgabe mit vollem Einsatz und mit absoluter Leidenschaft angehen wird.“
„Ich mache das entweder richtig oder gar nicht“, unterstreicht auch Guryca. „Ich bin absolut heiß darauf, mit den Rockets anzugreifen. Natürlich wissen wir alle nicht genau, was da auf uns zukommt. Klar weiß ich, wie es ist, professionelles Eishockey zu spielen. Aber die Oberliga mit ihren neuen Strukturen wird sicherlich viele neue Aspekte bringen. Ich freue mich auf das Niveau, auf mehr Zuschauer, darauf, dass meine Familie jedes Auswärtsspiel im Internet verfolgen kann. Es sind viele kleine Dinge, auf die ich mich jetzt schon sehr freue.“
Tim Stenger
„Ich habe mich vergangene Saison in Diez/Limburg sehr wohl gefühlt und habe wieder richtig Spaß am Eishockey gefunden“, sagt Stenger, der in sein zweites Jahr bei den Rockets geht. „Wir hatten eine tolle Mannschaft und wir werden auch nächstes Jahr ein klasse Team haben, in denen ich auch mit einigen wirklich guten Freunden zusammenspielen kann. Daher freue ich mich darauf, wieder höherklassig zu spielen. Wir alle wissen, ab sofort ist jedes Spiel ein großer Kampf.“ Stenger spielte bereits in den Jahren 2013/14 und 2014/15 zwei Jahre mit Nordhorn in Deutschlands dritthöchster Liga.
Für den Keeper ist es aber nicht nur die sportliche Herausforderung, die ihn bei den Rockets hält. Der 24-Jährige hat im Juni ein Duales Studium bei EGDL-Sponsor Provadis begonnen. „Mein herzlicher Dank geht da an Marko Litzinger von Provadis, der mir auf diesem Weg sehr geholfen hat. Ich kann mich sowohl beruflich als auch sportlich hier weiterentwickeln – und das in einem Umfeld, in dem ich mich sehr wohl fühle. Das ist für mich die ideale Konstellation.“ Stenger wird sich zudem auch als Trainer im Nachwuchs der Rockets engagieren.
„Tim hat sich vom ersten Tag an wirklich wohl gefühlt, das hat er immer wieder gesagt“, freut sich auch Arno Lörsch über den Verbleib des Keepers. „Er verlegt nun seinen Lebensmittelpunkt noch stärker in Richtung Job und Sport bei den Rockets. Tim hat sich in der vergangenen Saison sofort in seiner Rolle an der Seite von Jan Guryca zurechtgefunden und war immer ein sehr zuverlässiger Back-up. Ich freue mich sehr, dass er bleibt und ein Teil unseres Torhütertrios ist. Wir können uns da auf Jungs freuen, die sich nichts schenken und dennoch harmonisch gemeinsam für den Erfolg des Teams arbeiten werden.“
Louis Busch
Der jüngste im Torhütertrio der Rockets ist Louis Busch (21) . Ausgebildet im Nachwuchs in Bietigheim-Bissingen und in Mannheim, stand der Keeper zwei Spielzeiten in Kanada und den USA auf dem Eis, bevor er in der vergangenen Saison zu den Hannover Indians in die Oberliga Nord wechselte. Dort war es für ihn schwer, hinter dem DEL2-erfahrenen Philip Lehr (wechselt zur neuen Saison nach Weiden in die Oberliga Süd) und dem Deutsch-Kanadier Kristian Hufsky (wechselt zur neuen Saison in die DEL2 nach Landshut) zum Zuge zu kommen.
„Louis ist ein junger Keeper, auf den ich mich sehr freue“, sagt EGDL-Trainer Arno Lörsch. „Sicherlich hatte er bei diesen Konkurrenzkampf in Hannover in der vergangenen Saison ein bisschen Pech, dass er nicht so zum Einsatz gekommen ist. Bei uns aber wird er eine neue Chance bekommen, genau das abzurufen, was er kann. Und natürlich hat er die Möglichkeit, an der Seite von Jan Guryca eine Menge zu lernen. Er hat einen höheren Anspruch an sich selbst als das, was er vergangene Saison in Hannover zeigen konnte. Ein Torhüter mit Zielen und Visionen. Für mich eine sehr gute Lösung. Er wird seinen Weg gehen.“
„Ich freue mich auf den nächsten Schritt in meiner Entwicklung“, sagt Busch. „Ich konnte in Hannover schon ein bisschen Erfahrung sammeln, auch wenn es an der Spielzeit gemangelt hat. In den Gesprächen mit Arno Lörsch habe ich sehr schnell das Vertrauen gespürt. Und der Trainer hat sofort mit offenen Karten gespielt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jan und Tim und bin mir sicher, dass wir das Potenzial haben, mit Diez-Limburg eine gute Oberliga-Saison zu spielen.“


Jan Guryca bei Eliteprospects / Jan Guryca bei Rodi
 
20200620e

Tim Stenger bei Eliteprospects / Tim Stenger bei Rodi DB
 

20200620a

Louis Busch bei Eliteprospects / Louis Busch bei Rodi DB
 
Fotos: Die Knipserin / Indians Fotogalerie / Hannover Indians
 

 

Lust auf mehr Eishockey?
Dann lade unsere EGDL-App!
Hier geht es zum Link

 

Nächstes Heimspiel
+++ PlayOff Finale +++
Fr. 13.03.2020 - 20:30 Uhr
EHC Neuwied
Anschriftenformular CORONAVIRUS
Weitere Spiele

Rocky
Kooperationspartner:

ccmET Logo neu frei web

Wir danken unseren Sponsoren


 HillebrandUndLotz Gro
 

feinkostdittmann

 

provadis1

 

jhumwelttechnik

 

logo e4p cmyk

 

porsche1

 

 prmiumcars1

Logo ohneClaim

 
nowa

Logo Pfaff

Schober Logo schwarz

Diezarena

 

N3W Logo MU


 Lokalanzeiger Logo


 actvertise

Fachingen Logo oval blau Groß